Hygiene

Care Instructions & Hygieneplan

TATTOO CARE INSTRUCTIONS

VARIANT 01 TATTOOMED® or Suprasorb® FILM
Leave the foil on the tattoo for maximum 4 days (if the foil should come loose so that water or dust can get to the tattoo, immediately remove the foil!). You can shower with that film :)

VARIANT 02 CLING FILM
Leave the foil on the fresh tattoo only for the first night.

After removing the foil, wash the tattoo thoroughly and with light pressure. Always use lukewarm water & a ph neutral (5.5) unscented wash gel.

After washing, dab dry the tattoo with a clean paper towel (kitchen roll), do not rub it!

Then allow to air-dry for about 15-30 minutes until the tattoo is visibly dry and the skin is slightly stretched.

Then massage the cream recommended by your tattoo artist (Heile Heile, Pegasus, Hustle Butter) very thin.

As a general rule: wash 1 - 2 times a day, apply 2 - 3x a day, after about 5 days you can cream more, as needed.

Do not scrape the scab, do not wear tight synthetic clothing, do not scratch itching!

As long as scab is present (1-2 weeks) no solarium or sun, no bath, sauna or swimming pool.

Do not exercise for 1 week - you can do activities where the freshly tattooed area will not sweat.

If the scab is completely off, can be further creamed with body lotion.

Always take a quick shower and not too hot, Tattoo should not be soaked!

TATTOO PFLEGEANLEITUNG

VARIANTE 01 TATTOOMED® oder or Suprasorb® Hautpflaster
Folie maximal 4 Tage auf dem Tattoo lassen (sollte sich die Folie lösen, sodass Wasser oder Staub an das Tattoo gelangen kann, sofort Folie entfernen!). Mit der Folie gibt es keine Probleme beim Duschen :)

VARIANTE 02 FRISCHHALTEFOLIE
Folie nur über die erste Nacht auf dem frischen Tattoo lassen.

Nach Entfernung der Folie das Tattoo gründlich und mit leichtem Druck waschen. Immer lauwarmes Wasser & ein ph-neutrales (5,5) unparfümiertes Waschgel verwenden.

Nach dem Waschen das Tattoo mit einem sauberen Papiertuch (Küchenrolle) trocken tupfen, nicht rubbeln!

Dann ca. 15-30 Minuten lufttrocknen lassen bis das Tattoo sichtbar trocken ist und die Haut leicht spannt.

Dann erst die von deinem Tätowierer empfohlene Creme (Heile Heile, Pegasus, Hustle Butter) ganz dünn einmassieren.

Generell gilt: 1 - 2x am Tag waschen, 2 - 3x am Tag eincremen, nach ca. 5 Tagen kann auch mehr gecremt werden, je nach Bedarf.

Wundschorf nicht abkratzen, keine enge synthetische Kleidung tragen, bei Jucken nicht kratzen!

Solange Wundschorf vorhanden ist (1 bis 2 Wochen) kein Solarium oder Sonne, keine Badewanne, Sauna oder Schwimmbad.

1 Woche kein Sport treiben - die frisch-tätowierte Haut sollte nicht schwitzen.

Ist der Wundschorf komplett ab, kann mit Bodylotion weiter gecremt werden.

Immer nur kurz und nicht zu heiss duschen, Tattoo darf nicht einweichen!

HYGIENEPLAN - german only

1. Beschaffenheit der Räumlichkeiten

1.1. Handwaschplatz
Die Räumlichkeit ist mit einem Handwaschbecken, einem Desinfektionsmittelwandspender, einem Flüssigseifenwandspender, einem Einmailpapierhandtuchwandspender sowie einem Abwurfbehälter ausgestattet. Alle Spender sowie Wasserhahn sind mit dem Ellenbogen bedienbar und befinden sich weit genug vom Arbeitsbereich entfernt, so dass es zu keiner Kontamination des Waschplatzes kommen und der Arbeitsplatz nicht durch Spritzwasser verunreinigt werden kann.

1.2. Arbeitsbereich
Der Boden im Arbeitsbereich ist mit fugenarmen Laminat und darüber einer PVC Bodenschutzplatte ausgesattet und wird arbeitstäglich feucht gereinigt.

Bei Verunreinigung der Wände oder des Bodens mit Blut oder Farbe, die bereits mit der beim Kunden verwendeten Nadel in Kontakt gekommen ist, wird diese mit Wischdesinfektion von Unigloves entfernt.

1.3. Toiletten
In der Räumlichkeit ist eine separate Toilette, die sowohl von Kunden als auch von der Tätowiererin genutzt wird, vorhanden. Diese ist mit einem Handwaschbecken, einem Flüssigseifenspender, einem Einmalhandtuchwandspender, einem Abwurfbehälter sowie einem Hygieneeimer ausgestattet. Die Toilette sowie das Waschbecken werden arbeitstäglich gereinigt.

2. Desinfektion

2.1. Händereinigung und Handdesinfektion
Vor jedem Tätowievorgang werden die Hände gründlich mit Flüssigseife gewaschen und mit Einmalhandtüchern getrocknet. Anschließend werden eine medizinische Handdesinfektion gemäß EN 1500 mit Sterillium (VAH-gelistet) durchgeführt und pulverfreie sowie flüssigkeitsundurchlässige Einmalhandschuhe angezogen.

Bei Unterbrechung oder Beendigung des Tätowiervorganges werden die Handschuhe ausgezogen und entsorgt (siehe Abfallentsorgung) sowie die Hände zuerst desinfiziert wie oben beschrieben und dann gründlich mit Flüssigseife gewaschen und mit Einmalhandtüchern getrocknet.

2.2. Hautdesinfektion beim Kunden
Die zu tätowierende Stelle wird mit Unigloves Haut- und Händedesinfektion (VAH-gelistet) unter Beachtung der Einwirkzeit benetzt.

2.3. Instrumentendesinfektion
Alle verwendeten Instrumente (Griffstücke, Nadelmodule, Zubehörablagen, Farbkappen, Schutzhüllen für Tätowiermaschine und Kabel, Liegenabdeckungen) außer der Tätowiermaschine sind Einmalprodukte und werden nach jedem Kunden ordnungsgemäß entsorgt.

Tätowiermaschine und Kabel/Akku werden während des Tätowierens durch feuchtigkeitsundurchlässige Schutzhüllen vor Verunreinigung geschützt, die nach jedem Kunden entsorgt werden. Zusätzlich werden Maschine und Kabel nach jedem Tätowiervorgang einer Wischdesinfektion von Unigloves (VAH-gelistet) und Alkoholtupfer unterzogen.

Grüne Seife, die zum Reinigen während des Tätowierens benutzt wird, wird ausschließlich in desinfizierten und verpackten Flaschen bereit gestellt.

Vaseline/Melkfett/HustleButter, die während des Tätowierens verwendet wird, wird mit sterilen Holzmundspateln entnommen, die sofort nach Entnahme entsorgt werden.

2.4. Flächendesinfektion
Alle Arbeitsflächen. die während des Tätowiervorganges berührt oder kontaminiert werden könnten, werden mit feuchtigkeitsundurchlässiger Folie abgedeckt, die nach jedem Kunden gewechselt wird. Außerdem werden alle Flächen im Arbeitsbereich nach jedem Kunden einer Wischdesinfektion mit Medizid Rapid unter Berücksichtigung der Einwirkzeit unterzogen.

Reinigung von Wänden und Böden siehe Punkt 1.2.

3. Arbeitskleidung
Während des Tätowierens werden Einweg-Schutzhandschuhen und Einweg-Mundschutz getragen, die nach jedem Kunden entsorgt werden.

In der Räumlichkeit ist keine Waschmaschine vorhanden, sollte es trotz Schutzkleidung zu einer Verunreinigung der Kleidung mit Blut oder Farbe kommen, wird diese nach dem Kunden gewechselt und in einem feuchtigkeitsundurchlässigen und verschlossenem Müllsack nach Hause transportiert, wo diese einem Kochwaschgang (mindestens 30 Minuten bei 90°) zugeführt wird.

4. Abfallentsorgung
Alle verwendeten Nadeln werden in einem verschließbaren Nadelabwurfbehälter gesammelt und fest verschlossen dem Hausmüll zugeführt. Jeglicher anderer Abfall wird in flüssigkeitsdichten und widerstandsfähigen Kunststoffsäcken mit dem Hausmüll entsorgt.

Der Mülleimer im Arbeitsbreich wird nach jedem Kunden entleert und dem Hausmüll zugeführt, alle anderen Mülleimer werden am Ende des Tage geleert. Die Mülleimer und Abwurfbehälter (außer der Nadelabwurfbehälter, der fest verschlossen entsorgt wird) werden nach der Leerung mit Medizid Rapid eingesprüht und nach der Einwirkzeit abgewischt.